Vom Blei
zur Cloud…

Vom Blei zur Cloud…

…es begann 1983, oder genau genommen 10 Jahre früher, auf IBM System/360, dem damals marktbeherrschenden Grossrechner. Als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine diente eine Kugelkopf-Schreibmaschine, verbunden per Modem mit dem Mainframe in Zürich. Aufgabe war die automatisierte Auswertung des NST (Neigungs-Struktur-Test) von Ulrich Keller. Lettern für den Druck wurden aber in Blei gegossen und die Fotografie war noch sehr lange analog.

Die erste Zeitung haben wir dann auf einem Olivetti Word Processing System mit einzeiligem Display realisiert. Niemand sprach damals von “Desktop Publishing”, aber so hat es begonnen. Ohne PostScript, ohne Internet, dafür mit viel Herzblut. 1985 hat der Zug und damit der Strukturwandel im graphischen Gewerbe mit PageMaker auf Apple Macintosh Fahrt aufgenommen. Dann Adobe Illustrator, QuarkXPress und so weiter. Offene Dateiformate und Schnittstellen anstelle proprietärer Systemumgebungen.

Ab 1993 waren wir während 15 Jahren als Pioniermieter im Technopark Zürich und dort der erste Provider für die Jungunternehmer. 1996 haben wir die Zeitschrift Beobachter erfolgreich ins Internet gebracht und bei Ringier Print in Zofingen zum Jahrtausendwechsel das modernste Prepress Workflow System der Schweiz installiert: sämtliche Daten und ihre Verarbeitung (vom Vektor und Pixel zum druckfähigen Punkt) auf einem zentralen, hochverfügbaren Rechner von Silicon Graphics (SGI) mit Software aus dem noch sagenumwobenen Silicon Valley. Der Seybold Report hatte darüber berichtet.¹

Der Begriff Weblog tauchte zwar 1997 erstmals auf und 1999 wurde die Abkürzung “Blog” vom einem Webdesigner geprägt, in dem Jahr, in dem der Aufstieg dieser Art von Websites begann. Aber erst nach 2001 wurden auch die traditionellen Medien, unsere angestammten Kunden, auf die neue Darstellungsform aufmerksam.

Seit 2009 sind wir zurück am Ort, wo es begann. Open Source und Coworking sind Trumpf. WordPress, das freie Content Management System ist die am weitesten verbreitete Software zum Betrieb von datenbankgestützen Websites mit einem Marktanteil von über 50%. Auch Facebook verwendet WordPress für den Betrieb der Corporate Website. Am Fuss der Seite steht prominent: “Powered by WordPress”

¹ “Ringier Selects Fusion to Automate Its Prepress” by Kurt K. Wolf, 28.02.2003